Freiherr-von-Vincke-Realschule

Die Ganztagsrealschule in Minden

Berufsorientierung

AUBI-plus

Suchmaschine zur Ausbildungs- und Praktikumsplatzsuche

http://www.aubi-plus.de/extern/2188/suchmaschine/

AzubioPortal zur Berufsorientierung und Ausbildungssuche

www.azubiyo.de

www.stellenanzeigen.de

Jobportal www.stellenanzeigen.de bietet nicht nur aktuelle Jobangebote und Ausbildungsplätze in der Region, sondern auch zusätzlichen Service für Jobsuchende wie die Veröffentlichung von Lebensläufen, Gehaltsanalysen sowie aktuelle Informationen rund um das Thema Beruf und Karriere.

http://www.stellenanzeigen.de/stellenangebote/praktikum/

Vincke ist Berufswahl- und Ausbildungsfreundliche Schule

Laudatio
laudatio_vincke2013.pdf (44.91KB)
Laudatio
laudatio_vincke2013.pdf (44.91KB)

Die Vincke ist ausgezeichnet worden als "Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule" und erhielt das Siegel der Peter Gläsel Stiftung. Hier finden Sie die Laudatio der Preisverleihung als Download 


Maßnahmen zur Berufsorientierung im Schuljahresverlauf

Die Freiherr-von-Vincke-Schule erkannte schon früh die Notwendigkeit, Jugendliche bei ihrer Suche nach einem
geeigneten Beruf unterstützen zu müssen. Seit Jahrzehnten führen diese in Betrieben ein Praktikum durch, wobei sie
Eindrücke der Arbeitswelt bekommen und sich in ihrer Wunsch-Branche die Realität des Alltags zeigen lassen können. Betreuung erfahren sie durch die feste Ansprechpartner im Betrieb und auch durch Lehrer der Schule, die die Schüler mindestens einmal vor Ort aufsuchen und intensive Gespräche mit Betreuern und Praktikanten führen.
Aus diesen Anfängen hat sich im Laufe der Jahre ein umfangreiches Beratungs- und Informationsprogramm entwickelt, was
sich inzwischen auf drei Jahrgänge verteilt - der wesentliche Teil ist in der Jahrgangsstufe 9 angesiedelt, denn beim Übergang in die 
Klasse 10 müssen bereits Bewerbungen geschrieben werden, um eine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt zu bekommen.

Jahrgang 8

  • im März Besuch der Go future-Messe, Anlegen einer Berufsorientierungsmappe
  • Mai: Berufsinformationsabend I: Erstes Kennenlernen von Firmen und Berufen 
  • Mai: Teilnahme am Berufsfindungsabend II (siehe auch Klasse 9)
  • Juni: „Kompetenzcheck“ Euwatec und Auswertung des Kompenzchecks in Einzelgesprächen, an denen auch die Eltern teilnehmen können und eine Einführungsveranstaltung der Berufsberatung in den 8er- Klassen


Jahrgang 9

  • Aug. / Sept.: In der gemeinsamen Klassenpflegschaftssitzung werden Ziele und Organisationsverfahren des Betriebspraktikums und der Berufsorientierung vorgestellt.
  • Okt. / Nov.: Einführungsveranstaltung des Berufsberaters der Bundesagentur für Arbeit in den Klassen. Unterrichtseinheit mit Parallel-Klassenarbeit im Fach Deutsch „Lebenslauf und Bewerbungsschreiben“
  • Dezember: Sprechstunde der Berufsberatung am Elternsprechtag; Abschluss der Praktikumplatzsuche für das Schülerbetriebspraktikum
  • Januar: „Mädchen-Tag“ : alle Mädchen der Klasse 9 arbeiten in den Ausbildungswerkstätten der Firmen „ABB“, „Melitta“ und „Wago“ im gewerblich – technischen Bereich sowie„Jungen – Tag“: alle Jungen des Jahrgangs 9 arbeiten in den Diakonischen Werkstätten in sozialen Bereichen und informieren sich über den Zivildienst
  • Januar: Berufsfindungsabend II : Firmen stellen Berufsbilder vor
  • Jan. / Febr.: Intensivvorbereitung des Schülerbetriebspraktikums im Politikunterricht
  • Februar/März: Betriebspraktikum, Betreuung und Beratung durch Kolleg/innen
  • Februar: Projekttag: Auswertung Praktikumsmappen / Erlernen des Aufbaus der Praktikumsmappe
  • März (nach dem Praktikum): Teilnahme am „Berufsnavigator“ in Zusammenarbeit mit der Volksbank
  • März: Besuch der „Go future – Messe“
  • April: Sprechstunde der Berufsberatung am Elternsprechtag
  • Mai: Berufsfindungsabend II
  • Juni: Berufsberater übt Umgang mit der Internet – Jobbörse in den 9. Klassen
  • Juni / Juli: Bewerbertraining in der AOK


Jahrgang 10

  • Beratungsgespräche im gesamten Schuljahr durch Herrn Remmert (Arbeitsagentur), die Termine sind freiwillig und z. B. anlässlich der Eltern- und Schülersprechtage möglich, ansonsten über die Schule nach Absprache mit Herrn Remmert auch zu anderen Zeiten.
  • Neben der Beratung mit Bezug auf die Berufswelt bekommen die Schülerinnen und Schüler Möglichkeiten, sich bezüglich weiter
führender Schulen (Gymnasium, Gesamtschule, Kollegsystem, Höhere Handels-schule...) zu informieren.


 

Unser pädagogisches Leitbild

 Hier können Sie Mensabestellungen vornehmen

  Aktuelles aus der Vincke

 So erreichen Sie uns:

 Zähringerallee 5

 32425 Minden

 Tel: 0571-44140

 Fax: 0571-62795

 Mailsekretariat@vincke- realschule.de

Werden Sie Mitglied im Förderverein
Beitrittserklärung 2017_neu.pdf (169.52KB)
Werden Sie Mitglied im Förderverein
Beitrittserklärung 2017_neu.pdf (169.52KB)
384350