Freiherr-von-Vincke-Realschule
Die Ganztagsrealschule in Minden

Wettbewerbe

Schuljahr 2022/2023

Vorlesewettbewerb 2022 an der Freiherr-von-Vincke-Realschule

Auch in diesem Jahr wurde an der Freiherr-von-Vincke-Realschule wieder um die Wette gelesen. Die besten Vorleserinnen und Vorleser aus den 6. Klassen traten beim jährlichen Vorlese-Wettbewerb des Deutschen Buchhandels in einer Endrunde gegeneinander an. Über ihren Sieg konnte sich Evangelin aus der Klasse 6b freuen.

107 Jungen und Mädchen des 6. Jahrgangs beteiligten sich auch dieses Jahr wieder an Deutschlands größter Leseförderaktion, deren Schirmherr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist. Die besten Vorleser:innen der 6. Klassen, Liana Kowyljanski (6a), Evangelin Cara (6b), Lisa-Marie Berane (6c) und Leon Dowidat (6d) durften gegeneinander antreten, ihr Lieblingsbuch vorstellen und eine Passage daraus vorlesen. Dabei überzeugten Liana und Lisa-Marie, die jeweils aus dem Buch „Mein Lotta-Leben“ von Alice Pantermüller vorlasen, Leon, der etwas aus dem Buch „Wir wollen ins Finale“ von THILO vortrug und Evi, die die Zuhörer:innen mit einer Passage aus „Die Glücksbäckerei“ von Kathryn Littlewood zum Lauschen brachte.

Auch ein Fremdtext aus: „Frankie und die Liste der unbezahlbaren Wünsche“ von Jenny Pearson wartete auf die vier Schüler:innen und musste der Jury, bestehend aus vier engagierten Lehrkräften des Kollegiums sowie den beiden Schülersprechern der Schule, vorgetragen werden. Unterstützung bekamen die Klassensieger:innen durch ihre Klassenkamerad:innen, die kräftig Beifall klatschten und Mut machten. Belohnt wurden die Erfolge der vier Klassensieger:innen durch Buchpreise, die vom Förderverein der Schule gestiftet wurden.

Die diesjährige Siegerin Evangelin Cara wird nun die Freiherr-von-Vincke-Realschule in der nächsten Wettbewerbsrunde vertreten und im Kreisentscheid gegen die Sieger:innen anderer Schulen antreten.

PF, November 2022

Schuljahr 2021/2022

Vorlesewettbewerb 2021 an der Freiherr-von-Vincke-Realschule

Auch in diesem Dezember wurde an der Freiherr-von-Vincke-Realschule wieder um die Wette gelesen. Die besten Vorleserinnen und Vorleser aus den 6. Klassen traten beim jährlichen Vorlese-Wettbewerb des Deutschen Buchhandels in einer Endrunde gegeneinander an. Über seinen Sieg konnte sich Philipp aus der Klasse 6e freuen.

126 Jungen und Mädchen des 6. Jahrgangs beteiligten sich auch dieses Jahr wieder an Deutschlands größter Leseförderaktion, deren Schirmherr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist. Die besten Vorleser:innen der 6. Klassen, Melissa Simon (6a), Tim Mehrhoff (6b), Carlotta Johanne Kenter (6c), Madita-Alisa Meibaum (6d) und Philipp Moor (6e) durften gegeneinander antreten, ihr Lieblingsbuch vorstellen und eine Passage daraus vorlesen. Dabei überzeugten Philipp, der aus dem Buch „Das Mauerschweinchen“ von Katja Ludwig vorlas, Melissa, die mit „Melissa und die Olchis“ von Erhard Dietl ein personalisiertes Buch zum Besten gab, Madita, die aus dem Buch „Die Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer vortrug, Tim, der die Zuhörer:innen mit einer Passage aus „Der geheime Kontinent“ von THILO abholte und Carlotta, die die Zuhörer mit „Du spinnst wohl“ von Kai Pannen zum Lauschen brachte. Auch ein Fremdtext aus: „Die unlangweiligste Schule der Welt“ von Sabrina J. Kirschner wartete auf die fünf Schüler:innen und musste der Jury, bestehend aus sechs engagierten Lehrkräften des Kollegiums sowie den beiden Schülersprechern der Schule, vorgetragen werden. Unterstützung bekamen die Klassensieger:innen durch jeweils drei Klassenkamerad:innen, die kräftig Beifall klatschten und Mut machten. Belohnt wurden die Erfolge der fünf Klassensieger:innen durch Buchpreise, die vom Förderverein der Schule gestiftet wurden.

Der diesjährige Sieger Philipp Moor wird nun die Freiherr-von-Vincke-Realschule in der nächsten Wettbewerbsrunde vertreten und im Kreisentscheid gegen die Sieger:innen anderer Schulen antreten.

PF, Dezember 2021 

Schuljahr 2020/2021

Vorlesewettbewerb an der Freiherr-von-Vincke-Realschule 

Auch in diesem Dezember wurde an der Freiherr-von-Vincke-Realschule wieder um die Wette gelesen. Die besten Vorleser aus den 6. Klassen traten beim jährlichen Vorlese-Wettbewerb des Deutschen Buchhandels in einer Endrunde gegeneinander an. Über seinen Sieg konnte sich Philipp Moor aus der Klasse 6a freuen.

105 Jungen und Mädchen des 6. Jahrgangs beteiligten sich auch dieses Jahr wieder an Deutschlands größter Leseförderaktion, deren Schirmherr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist. Die besten Vorleser der 6. Klassen, Philipp Moor (6a), Jeremie Vossah (6b), Paige Rosenthal (6c) und Azdhan Khamo (6d) durften gegeneinander antreten, ihr Lieblingsbuch vorstellen und eine Passage daraus vorlesen. Dabei überzeugten Azdhan, der aus dem Buch „Hilfe, die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson vorlas, Paige, die „Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün zum Besten gab, Philipp, der aus „Der geheime Kontinent“ von THiLO den Prolog vortrug und Jeremie, der die Zuhörer mit „Abenteuer in der Megaworld“ von Sven Gerhardt zum Lauschen brachte. Auch ein Fremdtext aus: „Die Jagd nach dem Leuchtkristall“ von THiLO wartete auf die vier Schüler*innen und musste der Jury, bestehend aus den Deutschlehrkräften des 6. Jahrgangs sowie den Schülersprechern der Schule, vorgetragen werden. Unterstützung bekamen die Teilnehmer durch jeweils fünf ihrer Klassenkamerad*innen, die kräftig Beifall klatschten. Belohnt wurden die Erfolge der vier Klassensieger durch Buchpreise, die vom Förderverein der Schule gestiftet wurden.

Der diesjährige Sieger Philipp Moor wird nun die Freiherr-von-Vincke-Realschule in der nächsten Wettbewerbsrunde vertreten und im Kreisentscheid gegen die Sieger anderer Schulen antreten.

(Paige Rosenthal, Philipp Moor, Jeremie Vossah und Azdhan Khamo)

BR, Dezember 2020

Schuljahr 2017/2018

Vorlesewettbewerb an der Freiherr-von-Vincke-Realschule

Auch in diesem Dezember wurde an der Freiherr-von-Vincke-Realschule wieder um die Wette gelesen. Die besten Vorleser aus den 6. Klassen traten beim jährlichen Vorlese-Wettbewerb des Deutschen Buchhandels in einer Endrunde gegeneinander an. Über ihren Sieg konnte sich Jouline aus der Klasse 6d freuen.

112 Jungen und Mädchen des 6. Jahrgangs beteiligten sich auch dieses Jahr wieder an Deutschlands größter Leseförderaktion, deren Schirmherr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist. Die besten Vorleser der 6. Klassen -  Joana-Mia (6a), Salma (6b), Dajana (6c) und Jouline (6d)- durften gegeneinander antreten, ihr Lieblingsbuch vorstellen und eine Passage daraus vorlesen. Dabei überzeugten Salma, die aus dem Buch „Denkzettel“ von Daniel Bakhus vorlas, und Jouline, die „Leoni - gefährlicher Spuk (Abenteuer auf vier Hufen)“ von Christian Mörken zum Besten gab. Auch ein Fremdtext aus „Das wunderbare Weihnachtsfest“ von Walko wartete auf die vier Schülerinnen und musste der Jury, bestehend aus den Deutschlehrern des 6. Jahrgangs sowie den Schülersprechern der Schule, vorgetragen werden. Unterstützung bekamen die Teilnehmerinnen durch ihre Klassenkameraden, die kräftig Beifall klatschten. Belohnt wurden die Erfolge der vier Klassensiegerinnen durch Buchpreise, die vom Förderverein der Schule gestiftet wurden.

Die diesjährige Siegerin Jouline wird nun die Freiherr-von-Vincke-Realschule in der nächsten Wettbewerbsrunde vertreten und im Kreisentscheid gegen die Sieger andere Schulen antreten.

BR, Dezember 2019

 Schuljahr 2015/2016

HEUREKA - „Was für ein Tier ist ein Dönertier?“

Diese und ähnliche Fragen galt es im November 2015 im Rahmen des Wettbewerbes „Heureka - Mensch und Natur“ zu beantworten. Ganz nebenbei: Ein Dönertier gibt es gar nicht. Verschiedene Antworten wurden vorgegeben und sollten mithilfe von Wissen und ein wenig Glück angekreuzt werden. Insgesamt dürfen wir in den Jahrgangsstufen 5 bis 8 einundzwanzig Preise verteilen! Besonders hervorheben möchten wir die ersten Plätze:


Herzlichen Glückwunsch!

Klassenstufe 5

Lukas 

Klassenstufe 6

Pia 

Klassenstufe 7

Claudia und Daniel

Klassenstufe 8

Louisa

HM, April 2015

E-Mail
Anruf
Karte
Infos